Hundesalon

Liebe Kunden,   

aufgrund des "Rudelverhaltens" ist es meist hinderlich, wenn der Besitzer bei der Behandlung dabei bleibt. Die Tiere klammern sich an den Besitzer, was sich nicht günstig auf das Verhalten und somit auf die Arbeit auswirkt. 

Haben Sie bitte Verständnis, dass ich es vorziehe, wenn Ihr Tier bei mir zur Behandlung allein bleibt. 


Ohne Ihren 4 Beiner gesehen zu haben ist es für mich sehr schwer, Ihnen einen festen Preis für die Pflege Ihres Hundes zu nennen. Der Preis ergibt sich aus dem oft sehr unterschiedlichen Arbeits- und Zeitaufwand.


Dieser wird z.B. von folgendem beeinflusst:

  • dem Verhalten des Hundes (ruhig, nervös, bissig etc.)
  • dem Pflege- und Fellzustand des Hundes (gepflegt, verfilzt usw.)

Telefonisch ist es mir nur möglich Ihnen einen ca. Preis mitzuteilen, hierzu können Sie gerne telefonisch Kontakt zu mir aufnehmen.

Generell nehme ich mir Zeit für Ihr Tier und mache Pausen, wenn Ihr Tier nicht mehr stehen möchte. Ein kleiner Gassigang im Garten ist oft hilfreich. Die Zeit wird natürlich nicht berechnet. 😀 Ich möchte, dass Ihr Tier gern zu mir kommt.


Ich arbeite nach Terminvereinbarung. Sollten Sie einmal einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie, mich  rechtzeitig zu informieren.

Die Haftpflicht nach Paragraph 834 BGB verbleiben in jedem Fall beim Tierhalter.
Hier einige Anregungen - und was zu berücksichtigen ist!
Schneiderassen mit Unterwolle
Hierzu gehören die Hunde, die ein üppiges, weiches und oft auch flauschiges
Fell mit viel Unterwelle haben.
z. B. Shih-Tzu, Lhase Apso, Zwergspitz und Pekinese
Die Unterwollte sollte vorsichtig mit entsprechendem Werkzeug entfernt
werden.
Der Hund sollte nach Möglichkeit nicht geschoren, sondern ausschließlich
einen Formschnitt erhalten.

Schneiden bei Rassen ohne Unterwolle:
z. B. Yorkshir Terrier und Malteser
Diese Hunde sollten ebenfalls nicht geschoren, sondern ausschließlich
geschnitten werden.

Carding – Die Unterwolle wird entfernt und das Deckhaar bleibt
eignet sich für alle Hunderassen mit viel Unterwolle
z. B. bei dem Collie, Spitz, Sennehunde, Neufundlänger, Pekinese,
Australien Shepherd.. und
vielen Mischlingen

Trimmen/Zupfen
Das Fell rauhaariger Hunde wird mit der Hand, einem stumpfen, nicht
schneidefähigem Trimmesser oder einer Trimmhilfe ausgezupft.
Mit ca. 4-6 Monaten beginnt das Fell zu verhaaren. Das heißt - die Haare
sterben ab. Generell sollte man 4 – 5 x im Jahr den
Trimmvorgang vornehmen um ein „ Rolling Coat“ zu erreichen. Durch diesen
regelmäßigen Vorgang entwickelt der Hund mehrere
Haarschichten. Nachdem eine Schicht entsorgt ist, hat sich bereits eine
neue Schicht gebildet. So erhält der Hund ein gesundes
und gepflegtes Haarkleid.

Rauhaarige Rassen dürfen auf keinen Fall vorm Besuch beim Hundefriseur gebadet werden. Das Rauhhaar wird durch baden weich und ein fachgerechtes Trimmen ist dann nicht mehr möglich.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

25.06 | 19:25

Att; Einkaufsabteilung ,
Lieber Herr,
Wir sind Hersteller und Exporteur hochwertiger Hundepflege-Scheren, Hundepflege-Abisoliermesser, Hundeleinen, Hundepflegekämme, Hundehalsbänder, Hundeleinen, Haustierkämme, Salon-Haarschneidescheren, Friseur-Friseursc

...
05.02 | 14:48

Leben Sie jetzt in Deutschland?

...
31.01 | 23:23

hallo,ich suche einen zweiten hund,ich habe großes haus mit garten,bitte melden wohne in hamamet semailsteinhauer

...
14.04 | 09:50
Ihnen gefällt diese Seite